Neuer Physikraum für 130000 Euro

An der Oberschule Dörpen ist ein hochmoderner Fachraum für Physik in Betrieb gegangen.

Der vollständig neu eingerichtete Fachraum wurde jetzt von Schulleiter Peter Schade und Samtgemeindebürgermeister Hermann Wocken (CDU) offiziell eröffnet. Wie es in einer Pressemitteilung der Schule weiter heißt, hat die Samtgemeinde (SG) in enger Abstimmung mit der Leitung und der Fachschaft Physik der Oberschule die Möbel und Einrichtungsgegenstände auf den neuesten Stand gebracht. Die Lehrer- und Schülerarbeitsplätze seien inklusive Deckenmedieninstallation neu eingerichtet worden. Zudem sei eine interaktive Tafel ebenso angeschafft worden wie im Wert von rund 30 000 Euro neue Lehrer- und Schülerexperimente. Zur Baumaßnahme zählten nach Angaben der Schule darüber hinaus die vollständige neue Regelung der Beleuchtung sowie der Be- und Entwässerung. Das Gesamtinvestitionsvolumen für den Fachraum belaufe sich auf rund 130 000 Euro. Das Besondere am Physikraum sind nach Angaben der Schule mobile Tische, eine Stromversorgung von der Decke durch im 90-Grad-Winkel herunterklappbare „Arme“ sowie zeigbare Lehrerversuche in einer zusätzlichen Ebene.

„Mit diesem neuen Fachraum für Physik hat unsere Oberschule Topvoraussetzungen für hochwertigen Unterricht dieses wichtigen naturwissenschaftlichen Faches“, wird Schade in der Mitteilung zitiert. Physik sei das Fach, das die Schule neben den Kernfächern Mathematik und Sprachen als Differenzierungsfach anbiete. „Zudem können wir qualifizierte Lehrkräfte mit diesem wie auch mit den bereits sanierten Fachräumen von unserer Schule überzeugen“, so der Schulleiter weiter. Das sei in Zeiten von Lehrkräftemangel speziell im mathematisch-naturwissenschaftlichen Bereich ein nicht zu unterschätzendes Argument. Wocken dankte dem SG-Rat, der die Maßnahme einstimmig auf den Weg gebracht habe. „Mit dem neuen Fachraum haben wir die Bildungsqualität in unserer Gemeinde ein Stück weit verbessert. Damit haben wir in bester Zusammenarbeit mit dem Kollegium der Oberschule etwas ganz Besonderes geschafft“, betonte Wocken.

(Aus der Ems-Zeitung vom 21.05.2019)

Avatar

Written by 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.