Ida Kossen liest am überzeugendsten vor

Wer ist die beste Vorleserin oder der beste Vorleser des Landkreises Emsland/Aschendorf Nord? Die Antwort auf diese Frage ist in diesem Jahr auf digitalem Weg gefunden worden.
Die sieben Schulsiegerinnen und -sieger des Kreises konnten ihren Vorlesebeitrag aufzeichnen und über das Video-Portal des Wettbewerbs hochladen. Der Regionalentscheid wurde von der Oberschule Dörpen organisiert. Laut einer Pressemitteilung der Schule sichtete und bewertete die Jury alle eingereichten Video-Beiträge und gab dann das Ergebnis bekannt. Es siegte Ida Kossen vom Gymnasium Dörpen, die sich mit ihrer Präsentation aus dem Buch „Podkin Einohr und der magische Dolch“ von Kieran Larwood durchsetzen konnte. „Insgesamt ist es eine echt starke Leistung von allen Schülerinnen, überhaupt an diesem Wettbewerb teilzunehmen“, wird Heike Schonebeck von der Oberschule Dörpen, Koordinatorin dieses Wettbewerbs, in der Mitteilung zitiert. „Man darf nicht vergessen, dass sich die Sechstklässlerinnen im Dezember letzten Jahres zuletzt in der Schule befanden.“ Die Betreuung durch die Deutschlehrerinnen und -lehrer konnte lediglich aus der Distanz stattfinden.
Die Regionalwettbewerbe werden von Buchhandlungen, Bibliotheken, Schulen und anderen kulturellen Einrichtungen organisiert. Alle teilnehmenden Kinder erhalten eine Urkunde und einen Buchpreis. Die Siegerin darf beim folgenden Bezirksentscheid antreten

(Aus der Ems-Zeitung 16.04.2021)

Written by 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.